Steht uns ein neuer kalter Krieg bevor?

Veröffentlicht auf von Paramantus

Dem chinesischen Geheimdienst wird vorgeworfen einen Anschlag auf die britische Zivilbevölkerung verübt zu haben. Ganz Europa ist geschockt.

(Ausriss: abendblatt.de)

Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao weist alle Vorwürfe von sich, gibt jedoch zu, dass die tödlichen Sofas als Teil eines geheimen Militärprojektes entwickelt und ausgebildet wurden, jedoch nicht als Waffe gegen Außenstehende, sondern als interne Sonderkommandos um die nationale Sicherheit zu gewährleisten. Wie die Killermöbel nach Großbritannien gekommen seien, kann er sich nicht erklären.

Nichtsdestotrotz ist die Lage sehr angespannt und Experten befürchten ein Erkalten der freundschafltichen Beziehungen zwischen Ost und West, was sich auch zusätzlich dadurch abzeichnet, dass die russische Regierung öffentlich Interesse an den Giftsofas bekundete - ohne jedoch ein Wort über die Tragödie in Großbritannien verloren zu haben.

Zu allem Überfluss ist die Gefahr noch nicht gebannt. Die britische Polizei gab bekannt, dass die ätzenden Sofas - unter denen sich angeblich auch vereinzelte Sessel und Liegestühle befinden sollen - noch frei herumlaufen, daher solle sich jeder Bürger von solchen Möbelstücken möglichst fernhalten. Selbst von den eigenen, da sich die Killer perfekt tarnen könnten. Niemand könne garantieren ob ein solches Möbelstück sich nicht bereits heimlich in die Wohnung geschlichen und unbemerkt den Platz des alten Sofas oder Sessels eingenommen hat.
Dazu der Londoner Polizeichef in einer Pressekonferenz: Wenn Sie müde werden, dann zwingen Sie sich ins Bett zu gehen oder sich mindestens auf den Boden fallen zu lassen, aber schlafen Sie unter keinen Umständen auf Ihrem Sofa ein!

Veröffentlicht in Satire und mehr

Kommentiere diesen Post